Mit ausklingendem Winter, wenn der Schnee geschmolzen ist, kann man damit beginnen seinen Bambus zu säubern. Jetzt werden alte, gebrochene und solche Halme, die optisch nicht ins Bild passen entfernt. Auf diese Art schafft man Platz für die in Kürze neu sprießenden Bambus- Halme. Bodendeckende, niedrige Bambus- Arten sind nicht immergrün und werden im Winter strohig und trocken. Deshalb werden diese Bambus Sorten immer zurück geschnitten. Nach einem kräftigen Schnitt ( Sasa Distichum und Sasa Pumila bis auf 15 cm) wird die Pflanze bald darauf frisch austreiben. Sasa Palmata und Hibanobambusa tranquillans Shiroshima sind halbhohe Bambus- Sorten, diese werden nur bis etwa einen Meter zurück geschnitten. Der obere, vom Winter oft mitgenommene Teil der Pflanze ist somit entfernt, und der Bambus wird es schon bald mit neuen Trieben danken. Nach dem Winter sollten die Pflanzen für einen guten Start in die neue Saison etwas Dünger bekommen. Lesen Sie immer die Anleitung des Bambus- Düngers durch und vermeiden Sie eine Überdosierung, da es sonst bei machen Arten schnell zu Verbrennungen kommen kann.