Asiatische Gärten und insbesondere der Japanische Garten findet immer mehr Liebhaber,

da es kaum andere Gartenformen gibt die ein solches Maß an Harmonie und Ruhe ausstrahlen. Speziell in einer hektischen und schnelllebigen Zeit wie die heutige werden solche Rückzugsorte immer wichtiger. Entdecken Sie die Ruhe und Vielfalt die Ihnen ein Japangarten bietet.


 

Ein Japanischer Garten ,  Zen Garten,  Teegarten oder auch Betrachtungsgarten besticht oft durch einfachste Mittel und zeitlose Details. Auch Wachstum und Wandel sind ein sehr wichtiges Merkmal des Japangartens.


 

 

Bäume Japanischer garten

 

Stielelemente im Japanischen Garten

 

Ein authentischer Japangarten kommt um bestimmte Stielelemente nicht umher, und so findet man in jedem echten Japangarten klassische Accessoires wie  Steinlaternen, Bonsai Garten Bäume, Bambus Kieswege, Steine und oft auch einen Koiteich. Ein echter Japanischer Garten wird nach klar definierten Gesichtspunkten angelegt und dient als Ort der Entspannung.

 Ursprünglich wurden Japanische Steinlaternen im Eingang von Tempelanlagen platziert. Später wurden sie in Teegärten genutzt um den Weg durch den Japangarten zum Teehaus zu beleuchten. Dabei ging es nicht darum den Weg voll zu beleuchten sondern vielmehr darum eine besondere  Stimmung in den Abendstunden zu kreieren. Nach und nach entstanden immer mehr Formen der Steinlaternen und Steinpagoden, die den Japanischen Garten betonen. Heutzutage ist die Japanische Steinlaterne aus keinem Japanischen Garten mehr wegzudenken.

 

 

Garten Sträucher  

 

Bonsai Bäume und Garten Bonsai

 

Bonsai im Garten

Bonsai (deutsch etwa: "Anpflanzen in einer Schale") bezeichnet die fernöstliche Kunst eine ganze Landschaft in miniaturistischem Maßstab darzustellen. In unseren Gefilden bezeichnet man mit Bonsai speziell angepflanzte Bäume, welche am Wachstum gehindert werden dabei aber normal altern und verholzen, sodass der Eindruck eines "geschrumpften" Baumes entsteht.
Bei der Kunst des Bonsai werden dem Baum regelmäßig die Wurzeln und Äste gestutzt. Die Aufzucht eines echten Bonsai erstreckt sich über viele Jahre und ist recht aufwendig, weswegen für Kaufhausbonsai meist verschiedene Tricks zum Einsatz kommen, die leider zu Lasten der Qualität und Ästhetik gehen.

 

Bonsai Pflege


Bonsai-Bäume können sowohl im Haus als auch als Gartenbonsai aufgestellt werden. Bei ersterem sind auf jeden Fall helle Lichtdurchflutete Räume zu wählen, damit die Pflanze genug Licht bekommt. Sehr beliebte Bonsai Planzen für den Innenraum sind Z.B. Ficus Bonsai oder auch Ginseng Bonsai Gartenbonsai sind meist etwas größer und machen sich besonders gut in einem japanischen Garten. Da es sich bei Gartenbonsai meist um echte Garten Bäume handelt sind sie entsprechend kostspielig in der Anschaffung.
Wer sein Heim mit einem Gartenbonsai ausstatten möchte sollte auch notwendige Pflege nicht außer Acht lassen, damit kein Pilzbefall oder ähnliche Krankheiten auftreten. Alles in allem kann ein (Garten-)Bonsai nicht nur eine optische Bereicherung sondern auch ein wunderbares Hobby sein und viel Freude bereiten.

 

Acer Japanischer Ahorn

Ein japanischer Ahorn macht vor allem durch seine schöne Herbstlaubfärbung, welche er häufig bereits ab Anfang Oktober trägt, auf sich aufmerksam. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Wuchsformen, so dass für beinahe jedes Fleckchen im Garten der passende japanische Ahorn gewählt werden kann.Weiter Information zu Japanischem Ahorn, Fächerahorn so wie die Pflege von Japanischer Ahorn und anderen Garten Bäumen finden Sie im Hauptmenue

Garten Bäume I Garten Sträucher I Sträucher und BäumeI Sträucher Schneiden I Bäume Schneiden