Ein Japanischer Garten ist das Ziel vieler Gartenfreunde, und auch in der modernen Architektur findet man immer häufiger Stilelemente der Japanischen Gartenkunst.

Das Zusammenspiel von Japanischer Ästhetik und Gartenkultur ist etwas sehr reizvolles.

Um einen richtigen Japangarten anzulegen braucht es gute Gartenkenntnisse und Sinn für schlichte Gartengestaltung.

Japanischer Garten heißt, die zentralen Elemente Wasser, Stein und Pflanzen in Harmonie zu vereinen.

Wer einen Japanischen Garten anlegen will tut gut daran sich im Vorfeld ausreichend zu informieren, denn im vergleich zum europäischen Garten findet man im Japangarten wenig üppig blühende Blumen und Sträucher. Wasser und Steine sind das zentrale Gestaltungselement im Japanischen Garten. Ein Bachlauf oder ein Teich sind sehr beliebt und unterstreichen die ruhige Stimmung im Garten. Auch von der Natur geformte große Steine, Trittsteine und Steinlaternen sind aus dem perfekten Japanischen Garten nicht wegzudenken.